Ausstellungen, Schnee von Gestern

Klunkerbretter von Roswitha Burgmann- Seewald

Klunker von Cornelia Ciechocki / Moisselbritz Rügen

Ausstellung KLUNKERBRETTER und KLUNKER in Gingst

Gemeinschaftsausstellung der befreundeten Künstlerinnen Roswitha Burgmann-Seewald und Cornelia Ciechocki in den Räumen von „Töpferei &Feinste Regionalwaren „ am Marktplatz.

 

 Plakat---Klunkerbretter

Die KLUNKERBRETTER der Gingster Keramikerin sind eine Materialcollage aus Holz,Platten aus Fayencekeramik und Metall . Sie dienen der dekorativen Aufbewahrung von Schmuckstücken und sie sind frech,romantisch und hintersinnig . So finden sich auf den Brettern verschiedene Schmuckträgerinnen als Protagonistinnen ein : Eine Prinzessin, die neben ihrem Geschmeide träumt, eine Piratin, die ihren Beuteschatz bewacht oder eine Hexe ,an deren Hakenbrett neben Zauberamuletten sicher auch ein Bund Kräuter und ein Küchenhandtuch ihren Platz fänden.

Ebenfalls frech ist die Bezeichnung KLUNKER für die edlen, aufwändigen Schmuckstücke der vielseitigen Cornelia Ciechocki. Die Künstlerin, deren Atelier in Moisselbritz direkt am Großen Jasmunder Bodden liegt ,ist bekannt für ihre Aquarelle und allerhand künstlerischer Überraschungswerke ,wozu der gewickelte Schmuck auch zählen dürfte. Bei dieser sehr alten Technik werden alle Verbindungen und Fassungen aus Drähten gebogen und gewickelt .Als Materialien verwendet sie u.a. versilberten Draht oder Kupfer in Kombination mit verschieden Halbedelsteinen , Bernstein und anderen Naturmaterialien.

Die Austellung war zu sehen bis zum 30.April 2012

 


Batik, Keramik, Papier
Ausstellung mit Arbeiten von Rügener und Klaipedaer Künstlerinnen

„Batik, Keramik, Papier“ ist der schlichte Titel der neuen Ausstellung im Museum der Stadt Bergen auf Rügen, die am 30. November 2007 im Klosterhof durch Bürgermeisterin Andrea Köster eröffnet wurde. Es ist dies die alljährlich stattfindende Weihnachtsausstellung mit Künstlern und ihrer Kunst aus dem Ostseeraum.
Was in diesem Jahr präsentiert wird, ist das bemerkenswerte Ergebnis eines gemeinsamen Projektes von Rügener und Klaipedaer Künstlerinnen im Rahmen der Kommunalpartnerschaft des Landkreises Rügen mit der litauischen Hafenstadt. Für zwei Wochen waren im Vorfeld die Keramikkünstlerin Daiva Lozyte und die Kunst-Designerin Audronne Adomaviciene, beide Mitglied der litauischen Künstlervereinigung, in Gingst zu einem Arbeitsbesuch eingeladen. Roswitha Burgmann-Seewald war dort nicht nur herzliche Gastgeberin für die zwei Absolventinnen der Kunstakademie, sondern stellte zugleich mit Maren Gampe ihre Werkstatt, bzw. die Buchbinderei „Alte Schule“ zur Verfügung. Während die Gingster Keramikerin gemeinsam mit Stephanie Möller Vasen und Teller formte, übernahm die litauische Partnerin das Dekor.


 

Auf Rügen entdeckte Audronne für sich die Technik der Monotypie auf Papier, die sie in der Druck– und Buchbinderwerkstatt „Alte Schule“ in Gingst gemeinsam mit der Künstlerin Barbara Krajci anwendete. Inspiriert von diesen Arbeiten hat Buchbinderin Maren Gampe einige Blätter in unikate Bucheinbände eingearbeitet.
Freunde der Kunst und des Kunsthandwerks sind nun herzlichst eingeladen, bis Mitte Februar einen Besuch in den Ausstellungsräumen des  Bergener Museums einzuplanen.

veranstaltungen-banner2

Go to top