Ferienwohnung in Gingst auf Rügen

Wir vermieten 2 Ferienwohnung:

Beide Ferienwohnungen befinden sich in unserem etwa 250 Jahre alten, denkmalgeschützten, weitgehend ökologisch sanierten Haus,direkt über unserem Laden „Töpferei & Feinste Regionalwaren".

Die Kleine ist etwa 35 qm klein und für 2-3 Personen geeignet. Die kleine Ferienwohnung genauer anschauen - hier klicken.

Die Große ist etwa 50 qm groß und für 2-6 Personen geeignet. Die große Ferienwohnung genauer anschauen - hier klicken.

Durch den behutsamen Umgang mit der alten Bausubstanz entstanden einfach ausgestattete, schöne Unterkünfte.Weil das meiste an dem an dem alten Haus erhalten wurde, sind einige Decken niedrig  und die Treppe etwas steil.

 

  Preis für zwei Personen pro Übernachtung
Mai bis Okober Übernachtung kleine Wohnung  45.-Euro / große Wohnung  55.-Euro
November bis April Übernachtung kleine Wohnung  40.- Euro / große Wohnung 50.- Euro
  Zusatzkosten:
Aufbettung je 7.-Euro (Kind 5 -15 Jahre: 3.-Euro) , Hund (nur kleine Wohnung): 2.-Euro
Verbrauch Strom bis 1kw/h am Tag inklusive,zusätzlicher Verbrauch wird extra berechnet (nach Tarif des Stromanbieters Lichtblick)
Endreinigung
(nicht obligatorisch)
kleine Wohnung 30.-Euro/ große Wohnung 40.- Euro

 

Empfehlung:

Wegen des gleichzeitigen Bettenwechsel in vielen Unterkünften ist im Sommer am Freitag und Samstag mit dem gefürchteten AutoStau an der Rügenbrücke zu rechnen. Wer seine Ankunft und Abfahrt auf die anderen Tage legt, dürfte damit kein Problem haben.

Der Ort Gingst und seine Umgebung

Der kleine Ort Gingst istein Angerdorf und der zentrale Ort im Westen der Insel Rügen. Zum Wasser ist es auch von hier nicht weit ,denn ein Ausläufer des Boddens mit Schilfufer reicht bis an den Ortsrand (Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft). Auffallend ist der Marktplatz mit seinen bunten Häusern und einer etwas überdimensionierten Kirche. Das zeigt die Bedeutung, die der Ort in früherer Zeit hatte:Hier war der Sitz der Handwerkerinnungen,der Ort hatte Marktrecht und wichtige Handelsstrassen führten hindurch.Es war der erste Ort auf Rügen, an dem die Leibeigenschaft abgeschafft wurde.Viele Orte auf Rügen bestanden hingegen meist nur aus einem Gutshaus und den dazugehörenden Gebäuden für die Arbeiter.Man kann auch heute noch in der Umgebung verschiedene sanierte und unsanierte Gutshäuser umrunden und die dazugehörenden teilweise verwilderten Parkanlagen. Gingst war ein selbstbewußter ,unabhängiger Ort und hat auch heute eine Infrastruktur, die so manche Kleinstadt vor Neid erblassen lassen würde. Abseits vom Badetourismusmus hat die Region viel von Ihrer Normalität erhalten können. Der Ort hatte mehrere Jahre den Titel „schönste ländliche Gemeinde auf Rügen“ inne. Im Frühjahr und im Herbst ( Mai / Oktober) sind die Kraniche in Westrügen zu Besuch, man kann abends in Tankow auf Ummanz zusehen,wie sie an Ihren Schlafplätzen eintrudeln. Eine Fahrradtour zur stillen ,dünn besiedelten, aber mit netten Einkehrmöglichkeiten versehenen Nachbarinsel Ummanz ist bei schönem Wetter in jedem Fall empfehlenswert. In Gingst gibt es auch einen Fahrradverleih. Interessante Veranstaltungen in der Region Westrügen im Internet findet man unter anderem im laufend aktualisierten Veranstaltungskalender des Tourismusvereins Westrügen (www.westruegen.net).Wer einen Ausflug an die Bäderküste machen möchten, sollte mit einer halben Stunde Autofahrtzeit planen. Zur alten Hansastadt Stralsund ebenfalls. Die nächsten Badestrände am offenen Meer sind etwa 30 km entfernt.In der Ferienwohnung liegt eine Mappe aus mit Tourenvorschlägen und unseren Empfehlungen . In Gingst wird keine Kurtaxe erhoben.

Direkt im Ort gibt es unter anderem:
Arzt, Apotheke, Angelladen, Bäcker, Bioladen ,Boutique,Buchhandlung, Bücherei, Bushaltestelle, Edekamarkt mit Postbank, GartenCafes, Gaststätten, Fahrradwerkstatt & Verleih, Freizeitpark, Kerzenwerkstatt, Kirche mit Turmfalken, Marktplatz, Museum, Pommersche Volksbank, Standesamt, Tourismusinformation, Töpferei, Weinhandlung,kleiner grüner Wochenmarkt auf dem Museumshof mit feinen Sachen aus der Region (Lebensmittel und Kunsthandwerk).
In der näheren Umgebung kann man: Surfen, Angeln, Fahrradfahren, Reiten, Spazieren durch Parks und an Gutshäusern vorbei,Konzerte in alten Kirchen erleben,in der Buchhandlung Lesungen namhafter Autoren lauschen,am Bodden Sonnenuntergänge anschauen und im Frühjahr und Herbst Kraniche beobachten. 
In der weiteren Umgebung (35 km) sind die Seebäder an der Oste, schöne Natursandstrände, Steinstrände, Steilküsten, die alte Hansestadt Stralsund, das Ozeaneum, die Kreidefelsen, die Buchenwälder in der Stubnitz (Weltkulturerbe), die enorm vielfältige Endmoränenlandschaft von Rügen und Hiddensee.
Empfehlenswert: Veranstaltungskalender des Tourismusvereins Westrügen im Internet :www.westruegen.net .

roswitha-banner2

Go to top